Pestalozzischule Deggendorf
Home
Aktuell
Unser Kollegium
Unser Angebot
SVE
Grundschulstufe
Mittelschulstufe
MSD / MSH
Jugendsozialarbeit
Ganztagsangebot
Schulleben
Schüler - SMV
Förderverein
Impressum u. Kontakt

 

Grundschulstufe

 

 

Diagnose- und Förderklassen

 

Welche Kinder besuchen die Diagnose- und Förderklassen?

Die Diagnose- und Förderklassen sind eine Alternative zu den ersten beiden Jahren Grundschule für Kinder mit diagnostiziertem Förderbedarf in den Bereichen:

  • Kognitive Fähigkeiten
  • Konzentration
  • Ausdauer
  • Wahrnehmung
  • Motorik
  • Sprache
  • Sozialverhalten

 

Was lernen die Kinder in den Diagnose- und Förderklassen?

In den Diagnose- und Förderklassen wird nach dem Grundschullehrplan PLUS unterrichtet, wobei sich der Stoff der ersten beiden Grundschuljahre auf 3 Jahre in den Diagnose- und Förderklassen verteilt.

 

 

 

 

Wie lernen die Kinder in den Diagnose- und Förderklassen?

Um bei den Kindern möglichst viele Zugangskanäle anzusprechen, wird möglichst kompetenzorientiert unterrichtet. Das heißt, in den Verstehens- und Lernprozess werden alle Sinne und der ganze Körper miteinbezogen.

 

Während neue Lerngegenstände meist im gebundenen Unterricht eingeführt werden, gestalten sich die Übungsphasen durch einen offenen und materialgeleiteten Unterricht. Dies bietet eine breite Vielfalt an Übungsmöglichkeiten mit hohem Aufforderungscharakter, außerdem die Möglichkeit der individuellen Hilfestellung, aber auch die Möglichkeit zu selbständigem und eigenaktivem Arbeiten.

Der Unterrichtsablauf kennzeichnet sich durch einen rhythmisierten, kurzbögigen Unterricht, mit dem langfristigen Ziel, eine komplette Schulstunde durcharbeiten zu können.

 

 

Welche Möglichkeiten gibt es, in die Grundschule zu wechseln?

Die erste Möglichkeit bietet sich nach der Klasse Dif 1A. Es erfolgt zunächst ein Probeunterricht und die Kinder besuchen dann im Anschluss die 2. Klasse der Grundschule. Zu diesem Zeitpunkt sind wir in den Diagnose- und Förderklassen der Grundschule stofflich ein wenig voraus, was für die Kinder, die wechseln, ein Vorteil ist.

Die zweite Möglichkeit besteht nach der Klasse Dif 2, wenn stofflich Gleichstand mit der Grundschule besteht. Die Kinder besuchen dann wiederum nach erfolgreichem Probeunterricht ab dem kommenden Schuljahr die Klasse 3 der Grundschule.

 

 

Jahrgangsstufe 3 / 4 

 

Durch individuelle Förderung wird die Freude am Lernen und das Selbstbewusstsein der Schüler in den Jahrgangsstufen 3 und 4 weiter ausgebaut. Die im Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen formulierten Methoden- und Fachkompetenzen werden anhand des GrundschullehrplansPLUS realisiert und ausgebildet. 


Im Laufe der 4. Klasse werden alle Eltern über die Möglichkeiten der weiteren Schullaufbahn informiert und beraten, beispielsweise über eine Rückführung an die allgemeine Schule mit Unterstützung des 
MSD

In der Beratung gehen wir auf die Wünsche und Vorstellungen von Eltern und Kindern ein. Die letzte Entscheidung liegt immer bei den Eltern.

 

Stadtfeldstr. 14 94469 Deggendorf  | E-MAIL: sfz.deggendorf@t-online.de TEL: 0991 / 33812